31.03.21
31.03.21

Chirurgen und Mechaniker auf Augenhöhe

Geschichte der Medizintechnik am Jurasüdfuss

Wer von der Medizintechnik am Jurasüdfuss spricht, denkt an Konzerne der Unfallchirurgie und Orthopädie. Die Erfolgsgeschichte von Unternehmen wie Mathys, Stryker, DePuy Synthes beginnt 1958 mit der Begegnung des Chirurgen Maurice E. Müller und des Mechanikers und Konstrukteurs Robert Mathys. Die von Standesdünkeln freie Zusammenarbeit dieser beiden genialen Fachleute löste die Entwicklung eines neuen Industriezweigs aus, zu dem heute auch Ypsomed gehört, der Weltmarktführer für Injektionssysteme.

Dieses Buch von Viktor Moser zeigt konkret und verständlich auf, weshalb die Region zwischen Grenchen und Solothurn zu einem Hotspot der Medizintechnik geworden und bis heute geblieben ist.

Mit einem Geleitwort von Dr. h. c. Rudolf H. Strahm, Ehemaliger Preisüberwacher der Schweiz, alt Nationalrat.

 

Viktor Moser (geboren 1948) studierte Geschichte und Soziologie, war zwischen 1974 und 1988 Bildungsverantwortlicher des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes und später Fachmann für Schulung, Teamsupervision und Einzelcoaching im Auftrag von Bund, Kantonen und privaten Unternehmen sowie von sozialen und kulturellen Institutionen. Er war Redaktor einer Fachzeitschrift für Berufsbildung, Berufsberatung und Arbeitsmarkt. 2019 schloss er einen Lehrgang für angewandte Geschichte mit dem Masterdiplom ab.

 

Das Buch ist im Buchhandel erhältlich oder kann hier direkt bestellt werden.

Hier geht es zur digitalisierten Version des Buches.

Artikel teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail to someone

Hinterlasse eine Antwort