Surenenpass

Archäologie und Geschichte in Attinghausen

In den Jahren 2009 bis 2013 führten Marion Sauter und Walter Imhof im Kanton Uri Prospektionskampagnen mit Studierenden der Hochschule Luzern – Technik & Architektur durch. Ziel war es, alpine Wüstungen zu inventarisieren. Der Geissrüggen in Attinghausen (1911 m ü.M.), eine von über 700 Fundstellen, wurde für eine archäologische Forschungsgrabung ausgewählt. Ein Team freiwilliger Experten brachte hier die Überreste
eines hallstattzeitlichen Gebäudes zum Vorschein.

Den Kern dieses Bandes bildet die Dokumentation der  Prospektionskampagnen und der Grabung unter der Leitung von Urs Leuzinger, die interdisziplinär begleitet wurden: Palynologie, Radiokarbondatierungen, Mikromorphologie und Anthrakologie. Ergänzt werden die alpinen Forschungsergebnisse um einen Beitrag aus dem Tal, einer Untersuchung der Burgruine Attinghausen.

Rezensionen

Ein Werk «voller Rosinen und Erkenntnisse», Urner Wochenblatt, 15. Juni 2016
Buch und Infotafel präsentiert, Luzerner Zeitung, 13. Juni 2016
Archäologische Funde werden dokumentiert, Luzerner Zeitung, 1. Juni 2016

Details

Author/s: Marion Sauter (Hrsg.), mit Beiträgen von Ulrike Gollnick, Jean Nicolas Haas, Walter Imhof, Urs Leuzinger, Christine Pümpin, Jochen Reinhard, Marion Sauter und Peter Spillmann
Herausgeber: Marion Sauter
Format: 206 Seiten/21,0 x 29,7 cm/Hardback
Verlagsort: Hochwald (Schweiz)
Jahr: 2016
Sprache/n: Deutsch
Gewicht: 550g
Preis (CHF): 85 CHF
Preis (EUR): 85 EUR
ISBN: 978-3-952454-21-3
DOI: 10.19218/3952454213