23.02.17
23.02.17

Die Schweizer Open Access-Strategie ist abgesegnet

Die Schweiz macht vorwärts mit Open Access: Die Plenarversammlung von swissuniversities hat die nationale Open Access-Strategie akzeptiert.

Bis 2024 sollen in der Schweiz mit öffentlichen Mitteln finanzierte Publikationen öffentlich und kostenfrei zugänglich sein. Am 31. Januar 2017 hat die Plenarversammlung von swissuniversities die nationale Open Access-Strategie gutgeheissen. Sie soll bis im Sommer in einem Aktionsplan umgesetzt werden.

Die Strategie haben der SNF und swissuniversities gemeinsam im Auftrag des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation erarbeitet. Sie lehnt sich an die Modelle anderer Europäischer Staaten an und wird versuchen, die bisherigen OA-Politiken in den Hochschulen und die Kräfte für den Umbau zu OA in der Schweiz mit Unterstützung der Forschenden zu bündeln. Ganz im Sinne von „Excellence comprises openess“ – Exzellenz beinhaltet Offenheit – begrüsst der SNF diese weiteren Schritte und hofft auf eine schnelle Umsetzung.

Weitere Informationen zu Open Access finden Sie auf den Webseiten des SNF und von swissuniversities.

Artikel teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail to someone

Hinterlasse eine Antwort