Vor den Toren von Vindonissa

Wohnen und Arbeiten in einem Handwerkerquartier in den Canabae des Legionslagers (Windisch Zivilsiedlung West 2006-2008)

Erstmals erlaubt die Teilauswertung einer grossflächigen Ausgrabung einen vertieften Einblick in Entwicklung und Struktur der canabae legionis von Vindonissa.

  • Im Westen des Lagers wurde um 30/40 n. Chr. ein römisches Gräberfeld aufgehoben, das Gelände wird neu parzelliert und zügig überbaut.
  • Ein Grossbrand um 70 n. Chr zerstört das gesamte Quartier.
  • Die Gebäude werden kurz nach 106 n. Chr. verlassen – annähernd gleichzeitig mit der Ankunft der XI. Legion in ihrem neuen Lager in Durostorum.
  • Die Bewohner sind Handwerker – etwa Schmiede und Gerber. Sie dürften vorwiegend für das Lager produziert haben.
  • Die von Legionsstandorten sonst bekannte Siedlungsdualität mit canabae legionis und vicus scheint für Vindonissa nicht zu existieren – die Zivilsiedlung ist insgesamt als canabae anzusprechen.

XXIII Veröffentlichungen der Gesellschaft Pro Vindonissa

Details

Author/s: Hannes Flück, mit Beiträgen von Örni Akeret, Mathias Bolliger, Sabine Deschler-Erb, Simon Jeanloz, Simon Kramis, Sarah Lo Russo, Erik Martin, Roman Schmidig
Herausgeber: Gesellschaft pro Vindonissa
Format: A4, 520 Seiten, Hardback mit diversen Planbeilagen
Verlagsort: Brugg
Jahr: 2017
Sprache/n: Deutsch
Gewicht: 2500g
Preis (CHF): 80.00 CHF
Preis (EUR): 80.00 EUR
ISBN: 978-3-9523105-9-5
DOI: 10.19218/3952310595

Anhänge

Die Liste der Münzen der Grabungen Windisch Zivilsiedlung West 2006-2008 PDF herunterladen
Tabellen zu den archäozoologischen Untersuchungen PDF herunterladen