07.09.17
Der vergoldete Buddha - Traditionelles Kunsthandwerk der Newar-Giesser in Nepal
07.09.17

Neues Referenzwerk bei LIBRUM P&E

Alex R. Furger

Der vergoldete Buddha – Traditionelles Kunsthandwerk der Newar-Giesser in Nepal.

Dieses Buch handelt in Wort und Bild vom traditionellen Metallhandwerk, das die Schöpfer religiöser buddhistischer Statuen in Nepal seit über 1000 Jahren ausüben. Die kunsthandwerklichen Fertigkeiten werden mit grossem Bewusstsein für die Tradition gepflegt – sowohl in religiöser und ikonographischer als auch in technologischer Hinsicht.

Die der Volksgruppe der Newar angehörenden Spezialisten sind Wachsmodelleure, Formenbauer, Giesser, Feuervergolder, Ziseleure und Feuervergolder. Ihre Arbeit zeichnet sich – teilweise bis heute – durch eine innige Mischung aus uralter Technologie, grossem Geschick, Religiosität und Kontemplation aus.

Bücher und Ausstellungskataloge zur buddhistischen Religion, Kunst und Ikonographie gibt es sehr viele. Zum handwerklichen Aspekt der Künstler, welche die religiösen Bildnisse im Metallguss schaffen, fehlte jedoch eine umfassende Dokumentation mit einem historischen Rückblick auf die Entwicklung dieser «archaischen» Technologien.

Der fundierte Text und umfangreiche Bildteil stellen die einzige aktuelle und komplette Dokumentation eines wohl aussterbenden, 1300 Jahre alten Kunsthandwerks dar: der «rituellen» Herstellung von buddhistischen Statuen im cire-perdu-Guss («Wachsausschmelzverfahren).

Das Buch richtet sich an kulturgeschichtlich interessierte Personen, Sammlerinnen und Sammler von Buddhastatuen, Kunsthandwerker, Technikhistoriker, Buddhisten, Ethnologen, Archäologen, Kunsthistoriker, Asienforscher, Institutsbibliotheken und Museen.

Gleichzeitig ist eine Übersetzung ins Englische erschienen «The gilded Buddha».

Der Autor

Der Autor Dr. Alex R. Furger ist Archäologe und erforscht seit vier Jahrzehnten die antike Metallurgie und alte metallverarbeitende Techniken. Während 25 Jahren hat er die Römerstadt Augusta Raurica geleitet und lebt in Basel (Schweiz). Er ist Autor von über 130 Artikeln in Fachzeitschriften und zwölf kulturgeschichtlichen Büchern. Für die Feldstudien zu diesem Band war er wiederholt in Nepal und hat dort Dutzende von Kunsthandwerkern in ihren Werkstätten besucht und befragt.

Publiziert auf dem «Goldenen» Open Access Weg

Nebst je einer gedruckten und gebundenen Sprachausgabe (Deutsch und Englisch), sind beide Publikationen gleichzeitig auch Open Access kostenlos zugänglich. Damit unterstützt der Verlag den internationalen wissenschaftlichen Diskurs und die Forderung universitärer Einrichtungen nach freiem Zugang zu wissenschaftlicher Literatur. Die Publikationen sind mit Creative Commons Attribution 4.0 International License geschützt.

Ein Buch für Sammler, Kunsthandwerker, Archäologen.

Erhältlich bei www.librumstore.com

 

ISBN/deutsche Ausgabe: 978-3-906897-05-9

DOI/deutsche Ausgabe:     10.19218/3906897059

ISBN/englische Ausgabe: 978-3-906897-06-6

DOI/englische Ausgabe: 10.19218/3906897066

Artikel teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail to someone

Leave a Reply