Räuber – Priester – Königskinder. Die Gräber KV 40 und KV 64 im Tal der Könige. SES Bd. 2.1

Die beschrifteten Objekte der 18. Dynastie und die Keramik

Das University of Basel Kings’ Valley Project erforscht mehrere undekorierte und somit nicht für Pharaonen vorgesehene Gräber im Tal der Könige. Besonders ergebnisreich waren bisher die beiden Schachtgräber KV 40 und KV 64, das erst 2011 / 2012 entdeckt wurde.

Trotz intensiver Plünderung der Grabanlagen kann anhand der Befunde eine komplexe Nutzungs- und Beraubungsgeschichte rekonstruiert werden, die von der Mitte der 18. Dynastie bis zum Ende der Dritten Zwischenzeit reicht.

Im vorliegenden Band werden alle beschrifteten Objekte der 18. Dynastie vorgestellt: Holztäfelchen, Gefässaufschriften, Siegel und Kanopen sowie die Keramik.
Die Objekte und ihre Aufschriften gewähren einen neuartigen Einblick in die Bestattungsrituale und die Grabausstattung von Mitgliedern der Königsfamilie und der weiblichen Entourage König Amenhoteps III.

Erscheint in der Reihe Swiss Egyptological Studies (SES) als Band 2.1.

Details

Autor(en): Susanne Bickel (Hrsg.) mit Beiträgen von Faried Adrom, David Aston, Susanne Bickel, Charlotte Hunkeler, Claudia Gamma, Hans-Hubertus Münch, sowie Andreas Bühler, Marina Estermann, Elina Paulin-Grothe, Erico Peintner, Lukas Richner, Eric Sommerhalder
Herausgeber: Prof. Dr. Susanne Bickel, Universität Basel, Prof. Dr. Hanna Jenni, Universität Basel, Prof. Dr. Philippe Collombert, Université de Genève
Format: 245 x297 mm, Hardcover
Verlagsort: Basel, Frankfurt a. M.
Jahr: 2021
Sprache/n: Deutsch, mit englischen, französischen und arabischen Summaries
Gewicht: 999g
Preis (CHF): 68.50 CHF
Preis (EUR): 68.50 EUR
ISBN: 978-3-906897-32-5
DOI: 10.19218/3906897325