Verlagsprogramm Herbst–Frühjahr 2020–2021 | Publishing Program Fall–Spring 2020–2021

Das Verlagsprogramm für die nächsten Monate ist geschnürt. LIBRUM P & E stellt auch dieses Jahr einen bunten Strauß neuer Arbeiten vor – und es werden immer mehr!

Eine vielversprechende Kooperation mit ArchaeoConcept in Biel passt wunderbar zu unserer nationalen Reihe Ausflug in die Vergangenheit – Le passé pas à pas. Bei ihr geht es ebenfalls um Wissensvermittlung. Der Band Archäologie anders erfahren / Parler d’archéologie autrement verspricht frischen Wind für alle, die sich mit der Didaktik in Archäologie und Denkmalpflege auseinandersetzen.

Eine weitere Arbeit führt zum Lopper. Am Lopper lassen sich auf einem Gebiet von zehn Quadratkilometern zwanzig wegweisende Verkehrsprojekte aus mehreren Jahrtausenden dokumentieren: Saumpfad, Landstrasse, Autobahn, Eisenbahn und Zahnradbahn – erbaut unter Einsatz von innovativen Tunnel- und Brückenkonstruktionen. Der Lopper ist aber auch eine gewaltige topografische Barriere, die mehrfach Schauplatz für kriegerische Auseinandersetzungen war. Unter dem Blickwinkel der Infrastruktur verbindet die Architekturhistorikerin Marion Sauter Aspekte der Archäologie, der Geschichte, der Siedlungsentwicklung und der Mobilität zu einem Grundlagenwerk der Innerschweizer Verkehrsgeschichte.

In Zusammenarbeit mit den Universitäten Basel und Genève beginnen wir die Swiss Egyptological Studies (SES). Diese neue Reihe nimmt sich Forschungsresultaten aus dem gesamten Gebiet der Ägyptologie und der Koptologie an. Aber auch Forschungsbeiträge aus Archäologie, Geschichte, Philologie, Religion und weiteren, auch interdisziplinären Bereichen sind willkommen.

Bei den Beiträgen zur Technikgeschichte erscheint bereits der dritte Band: Roman Gold from Tresminas (Portugal). Mit dieser Publikation werden Monumente und Ergebnisse einer rund 35 Jahre dauernden Forschungstätigkeit im territorium metallorum Tresminas / Jales (Portugal) beschrieben. Es geht um die Geschichte und Technikgeschichte des römischen Goldbergbaus im Nordwesten der Iberischen Halbinsel. Die gewonnenen Erkenntnisse zum römischen Bergbau in einer primären Lagerstätte bilden wichtige Grundlagen zum Verständnis weiterer montanarchäologischer Monumente. Die Arbeit erscheint als gedruckter Band in Englisch und zusätzlich als Open-Access-Publikation in Portugiesisch.

Es sind vor allem die Kantonsarchäologie Aargau und die Gesellschaft Pro Vindonissa, die unser Angebot Promoted by LIBRUM P & E aktiv nutzen. In der Reihe Archäologie im Aargau ist der zweite Band Arme Siechen? erschienen, passend zur aktuellen Seuchenplage. Dass es zur römischen Zeit bereits Markenartikel gab, darüber berichtet ein weiterer Band der Veröffentlichungen der Gesellschaft Pro Vindonissa, mit einer Forschung zu signierten Reibschüsseln aus dem römischen Windisch (GPV XXV).

Bei LIBRUM P & E verzichten wir auf eine Publikation zum Thema Viren und überlassen dieses Feld anderen – zum Beispiel unserem eigenen Imprint kurz & bündig verlag. Dort erscheint, von einem Fachmann geschrieben, eine populärere Arbeit zu diesem Thema. Schauen Sie auch dort mal rein (www.kurz-und-buendig-verlag.com)!

Verlage und Buchhandel durchleben wie viele andere Wirtschaftszweige vermutlich eine Zeit des Umbruchs. Homeoffice, digitale Vorlesungen, Videokonferenzen etc. dürften bald zur Normalität gehören. Schön ist, dass derzeit das Buch so gefragt ist wie kaum zuvor, als Printausgabe, E-Book oder Open Access. LIBRUM P & E ist gewappnet und bietet längst alle Publikationswege an.

Herzlich Ihr,

Dominique-Charles R. Oppler
Verleger & Herausgeber

 

Hier geht es zur Vorschau 2020/21:

Librum_Vorschau_2020-21_RZ3_DS_low_14052020_2

Bestellen

Anzahl
Ihr Name
Firma
Ihre E-Mail
Strasse, Nr
PLZ, Ort
Kommentar
Sicherheitsfrage Please prove you are human by selecting the Star.
 

 

Details

Format: A4, 24 Seiten
Published in: Basel | Frankfurt a.M.
Year: 2020/21
Language/s: Deutsch
Weight: 196g
Price (CHF): 0.00 CHF
Price (EUR): 0.00 EUR